IHK-Zertifikatslehrgang KI Business Development Manager*in

Map of Online-Lehrgang

Datum/Zeit
Date(s) - 01.03.2021
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Online-Lehrgang

Kategorien


 

Der Lehrgang ist bereits ausgebucht.
Es können nur noch Anmeldungen auf der Warteliste vorgenommen werden.

Daten nutzen mittels Künstlicher Intelligenz (KI) ist eine Herausforderung und Chance für Unternehmen. Die zunehmende Digitalisierung prägt die Geschäftswelt und verändert Prozesse und Geschäftsmodelle. Gemäß der Studie von Deloitte halten 79 % der deutschen Unternehmen KI als wesentlichen Faktor für den Geschäftserfolg. Gleichzeitig zeigen die Studienergebnisse einen großen Mangel an spezialisierten Fachkräften in diesem Bereich auf.

Nach absolvieren des Lehrgangs sind Sie in der Lage die übergreifenden Themengebiete Machine Learning, Deep Learning und Künstliche Intelligenz gezielt einzuordnen. Sie verfügen über umfangreiches Wissen über die Potentiale dieser digitalen Technologien und wissen, wie Sie diese in Ihre Unternehmensstruktur einbinden und Prozesse situativ anstoßen können.

Der Lehrgang „KI Business Development Manager*in“ fokussiert sich daher auf die Vermittlung von Fachwissen und Methodenkompetenz, um Daten gezielt zur Wertschöpfungssteigerung und Prozessoptimierung einzusetzen. Sie sind nach Abschluss des Lehrgangs in der Lage, eine Verknüpfung zwischen betriebswirtschaftlichen Aspekten, wie der Optimierung von Prozessen und der Generierung innovativer Ideen mit dem Einsatz von Daten herzustellen. Sie erlangen ein Verständnis für die Funktionsweise von Künstlicher Intelligenz und der Bedeutung von Daten und sind in der Lage eigene Projekte voranzutreiben.

Weitere Informationen finden Sie in der Infobroschüre.

Das Seminar richtet sich an:


Leitende Angestellte und Fachkräfte von klein- und mittelständischen Unternehmen (KMUs) wie Produktions- und Vertriebsleiter*innen. Aber auch Personen in leitenden Positionen, die Innovationen im Unternehmen vorantreiben und umsetzen, wie Business Development ManagerInnen oder Innovationsbeauftragte können durch diesen Lehrgang ihr Wissen im Bereich datengetriebene Geschäftsoptimierung und –erweiterung vertiefen und sich durch umfassendes Know-how in diesem Zukunftsthema positionieren.

Inhalt:

Modul 1: Künstliche Intelligenz als Zukunftstechnologie

  • Einordnung der Begriffe Künstliche Intelligenz, Big Data, Machine Learning, Deep Learning
  • Historie, aktuelle Forschung der KI und Ausblick
  • Branchenüberblick mit verschiedenen Praxisbeispielen
  • Innovationsprozesse in Unternehmen gestalten
  • Technologieakzeptanz im eigenen Unternehmen erreichen

Modul 2: systematische Entwicklung und Gestaltung von Dienstleistungen und Geschäftsmodellen

  • Grundlagen der Geschäftsmodellinnovation
  • Ansätze zur Bestimmung des Kundenbedürfnisses als Grundlage der Geschäftsmodellinnovationen
  • Systematisierung von neuen Geschäftsmodellen im eigenen Unternehmen
  • Gestaltungsdimensionen bei Dienstleistungen und Geschäftsmodellen
  • Prozessmodellierung

Modul 3: Analyse und Potenziale von Daten

  • Grundlagen der Datenstrukturierung
  • Entwicklung einer Datenstrategie
  • Bewertung der Datenqualität
  • Abgrenzung zwischen maschinellem Lernen und Deep Learning
  • Grundlagen der Datenauswertung
  • Datenschutz und ethische Fragestellungen

Modul 4: KI-Technologien

  • Einführung und Einordnung der gängigen KI-Programmiersprachen und KI-Frameworks
  • Anwendungsfälle zur Sprachverarbeitung zur Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Überblick zu den Verfahren der Vorverarbeitung (z. B. neuronale Netze für Natural Language Processing)
  • Einführung in KI-Plattformen mit praktischen Anwendungsübungen

Abschluss und Voraussetzungen:

Teilnehmende erhalten bei erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs ein IHK-Zertifikat. Kriterien für den Erhalt des Zertifikats:

  • Anwesenheit an mind. 80 % der Präsenztermine
  • Ablegen der Abschlussprüfung. Bei der Abschlussprüfung handelt es sich um eine projektbezogene Ausarbeitung inkl. Präsentation.

Es werden keine spezifischen Vorbildungen vorausgesetzt.

Allgemeine Informationen:

Der Lehrgang beginnt am 01.03.2021 und endet am 12.05.2021. Er umfasst 50 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten. Die Präsenztermine in der Online-Lernplattform sind montags und donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr. In der KW 14 (Ostern) finden keine Präsenztermine statt. Der letzte Termin (12.05.2021) findet aufgrund des darauffolgenden Feiertags am Mittwoch statt. Zusätzlich ist Zeit für das Selbststudium einzuplanen dies umfasst ca. 20 Unterrichtseinheiten. Teilnehmende, die mindestens 80 Prozent anwesend waren und die Abschlussprüfung absolviert haben, erhalten ein IHK-Zertifikat. Die Abschlussprüfung (Projektarbeit) findet im Juni 2021 statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer/innen pro Kurs begrenzt.

Aufgrund des Pilotcharakters des Lehrgangs wird dieser zum Einführungspreis von 1.490,00 € (inkl. MwSt.) angeboten.

Dieser Lehrgang wird in Kooperation mit dem IHK Zentrum für Weiterbildung angeboten.

Unterstützt durch:

Bei individuellen Fragen oder für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner*innen gerne zur Verfügung.

AnsprechpartnerInnen

Lisa Rothfuß
Leiterin Kommunikation, Netzwerk & Event

E-Mail Adresse
rothfuss@bwcon.de

Telefon
+49(0)711/18421-637

Elena Drögemüller
Entwicklung technologieorientierter Weiterbildung

E-Mail Adresse
droegemueller@bwcon.de

Telefon
+49(0)711/18421-649

Maik Cwielong
Berater Geschäftsentwicklung

E-Mail Adresse
cwielong@bwcon.de

Telefon
+49(0)711/18421-632

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich.