World Usability Day 2020 (online)

Map of Online-Event

Datum/Zeit
Date(s) - 12.11.2020
10:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Online-Event

Kategorien


ANMELDUNG:

Haben Sie Lust spontan am WUD Stuttgart 2020 teilzunehmen? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit „Meine Anmeldung“ an: mail@wud-stuttgart.de und erhalten Sie die Zugänge zu unserer remote Veranstaltung.

Am 12. November ist es endlich wieder soweit: Der World Usability Day (WUD) schreibt seine Erfolgsgeschichte fort!
Außergewöhnliche Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Als Alternative zur traditionellen Veranstaltung findet der WUD dieses Jahr virtuell statt. Damit möchten wir den WUD-Interessent*innen eine schöne und sichere Möglichkeit geben, ganz entspannt von zuhause aus, an den Vorträgen und Workshops teilzunehmen.

Es erwarten Dich wieder spannende Themen: In vielseitigen Vorträgen rund um das diesjährige Motto „Menschenzentrierte KI“ präsentieren Referent*innen aus Wirtschaft & Forschung Trends, Innovationen und Best Practices rund um die benutzerfreundliche Gestaltung (Usability) und das Benutzererlebnis (User Experience). In Workshop-Slots kannst Du selbst aktiv werden und neue Methoden ausprobieren.

Der WUD lebt vom Austausch untereinander. Deswegen bieten wir Dir in diesem Jahr eine virtuelle Vernetzungsmöglichkeit auf der Plattform b2match. Hier kannst Du dich mit anderen Teilnehmer*innen des WUD Stuttgarts und WUD Berlins vernetzen. So ist sogar ein Kennenlernen quer durch Deutschland möglich!
Bitte registriere dich hierfür extra auf der folgenden Vernetzungsseite: https://wud2020.b2match.io/ 
Das Angebot ist freiwillig, Du kannst auch nur das Ticket für Vorträge / Workshops buchen, hierzu mehr weiter unten.

Ausführliche Informationen zum Programm findest Du auf der Seite des WUD Stuttgart und weiter unten auf dieser Seite.

Wenn Du Dich für den WUD in Stuttgart registriert hast, kannst Du alle Vorträge besuchen.
Lediglich die interaktiven Workshops sind teilnahmebeschränkt. Es lohnt sich also, schnell zu sein! Bitte wähle hierfür unten das entsprechende Ticket damit wir Dir die jeweiligen Zugangsdaten am Tag vor der Veranstaltung zukommen lassen können.

Programm

Uhrzeit Zoom-Raum 1 – Vorträge Zoom-Raum 2 – Workshops
10.00-10.15 Uhr Begrüßung
Session 1: UUX
10.15-10.45 Uhr Vortrag 1 – Jan Groenefeld: 3 Gründe – Warum menschzentriertes Design die Apokalypse verhindert. Workshop 1 (90min) – Jochen Gürtler: Gemeinsam virtuell und kreativ – Ja, gerne aber wie?

Kreatives und agiles Arbeiten in Teams war die letzten Jahre oft verbunden mit inspirierenden Kreativ-Räumen und Workshop-Formaten, die die Teilnehmenden im wahrsten Sinne des Wortes weg vom Schreibtisch gelockt haben.

Doch wie kann gemeinsames kreatives Arbeiten in virtuellen Zeiten wie diesen aussehen?

Wie kann, fernab von technischen Herausforderungen und der Wahl der richtigen digitalen Werkzeuge, beispielweise die nötige kreative Energie, der Fokus bei den Teilnehmenden, das vielzitierte Wir-Gefühl und der Spaß bei der Sache erhalten bleiben? Wie können wir virtuell gemeinsam kreativ sein?

In dem sehr interaktiven Workshop möchte Jochen Gürtler im Austausch mit den Teilnehmenden basierend auf eigenen Erfahrungen Anregungen geben und konkrete „Best Practices“ teilen.

Umbaupause
11.00–11.30 Uhr Vortrag 2 – Dr. Oliver Gast: UX in VR: Möglichkeiten des haptischen Feedbacks in virtuellen Welten, am Beispiel des BMBF Projektes SmartHands
Umbaupause
11.45–12.15 Uhr Vortrag 3 – Henrik Rieß: The Inconvenience Space (Der Unbequemlichkeitsraum)
12.15–13.00 Uhr Mittags-Pause
Session 2: HCD-AI
13.00–13.30 Uhr Vortrag 4 – Katharina Lingelbach: Combining Neuroscience and Machine Learning for a Human-Centered AI Approach Workshop 2 (90min) – Nina Schaaf, Saskia J. Wiedenroth: Usability von erklärbarer KI

Künstliche Intelligenz, als branchenübergreifendes Trendthema bringt mit zunehmenden Einsatz auch neue Hürden zur Gestaltung von Nutzerfreundlichen Systemen mit. Insbesondere bei der Möglichkeit, Interpretationen und Erklärungen der KI-basierten Vorhersagen zu generieren, mangeln die Darstellungen an verständlichen Visualisierungen. Für wen müssen welche Usability-Anforderungen zur Visualisierung der Erklärungen berücksichtigt werden? Wie können diese evaluiert werden? Im Workshop werden Erklärungen vorgestellt und Nutzerbedürfnisse gesammelt um sich zukünftigen Evaluationsmöglichkeiten zu nähern.

Umbaupause
13.45–14.15 Uhr Vortrag 5 – Marcus Jenke: Menschzentrierte Produktentwicklung und deren Herausforderungen und Chancen durch KI und Digitalisierung
Umbaupause
14.30–15.00 Uhr Vortrag 6 – Kilian Röhm: Persuasive MRI: Wie Roboter Menschen zum Helfen motivieren können
Umbaupause
15.15–15.45 Uhr Vortrag 7 – Christian Knecht, Bastian Pokorni, Martin Braun: Menschzentrierter Einführungsprozess von KI-Anwendungen in der Produktion Young Professional – Yvonne Bahmer: User Experience im Voice Commerce – eine Analyse zum Einsatz einer Sprach- und grafischen Benutzerschnittstelle
Umbaupause
16.00-16:30 Uhr Vortrag 8 – Manuel Kulzer: Einblicke in die menschzentrierte Gestaltung von KI-Assistenzsystemen Young Professional – Monique Faye Baier: Sprechen statt Tippen in der Öffentlichkeit: Die soziale Akzeptanz von Sprachinteraktion
16:30-16:45 Uhr Abschluss

Sponsoren

 Partner

 

Ansprechpartnerin

Katharina Putz
Eventmanagement
bwcon GmbH

E-Mail Adresse
putz@bwcon.de

 

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich.